Messe «Denkmal 14» am 6. November 2014 in Leipzig | 10.10.2014

An der «Denkmal 14» werden verschiedene Vorträge zur Wichtigkeit einer Bestandesaufnahme für eine erfolgreiche Sanierung und Restaurierung von Denkmälern gehalten.

Symbolbild Hoher Dom zu Fulda, Gebäudevermessung

    Am 6. November 2014 findet im Congress Center Leipzig die Messe «Denkmal 14» statt. An dieser Tagung werden spannende Vorträge zu Planungsgrundlagen für Sanierungen, Denkmalpflege und Restaurierungen gehalten.

    Erfolgreiche Sanierung von Denkmälern

    Eine erfolgreiche Sanierung oder Restaurierung von Denkmälern erfordert genaue Kenntnis über das Bauwerk, seine charakterisierenden Bauformen, das Tragwerk und die Baukonstruktionen, die eingesetzten Materialien sowie allen baulichen Veränderungen und Schäden. Damit ist klar, dass am Anfang einer Sanierung oder Restaurierung die Informationsbeschaffung wie beispielsweise eine Denkmalvermessung steht. Aus der Denkmalvermessung entstehen Grundrisspläne, Fassadenansichten, Längsschnitte und Querschnitte. Diese Bestandesaufnahme kann vor, während oder nach einer Sanierung oder Restaurierung erfolgen.

    Wichtigkeit der Bestandesaufnahme

    An der «Denkmal 14» wird aufgezeigt, wie wichtig eine gründliche Bestandserfassung sowohl für grosse und bedeutende Bauwerke als auch für mittlere und kleinere Sanierungen und Restaurierungen von Denkmälern ist. Anhand von verschiedenen Beispielen wird aufgezeigt, wie die Bestandserfassung in die Planung, Ausschreibung und Ausführung einer Sanierung oder Restaurierung einfliessen kann. Mit diesen Vorgehensweisen werden die benötigte Zeit und der Einsatz von Ressourcen optimiert.

    Austausch zur Denkmalpflege

    Neben den Vorträgen, die zu der Bedeutung der Bestandesaufnahme für die Sanierung und Restaurierung von Denkmälern gehalten werden, soll die Tagung auch die Möglichkeit für einen Erfahrungsaustausch unter den Fachspezialisten bieten. 

    Autor: HMQ AG

    Foto: HMQ AG