Salzburg lädt zur zweiten Denkmalpflegemesse Monumento | 15.01.2014

Um in der Denkmalpflege aktiven Fachleuten eine Plattform zu bieten, findet vom 16. bis 18. Januar 2014 die Denkmalpflegemesse «Monumento» in Salzburg statt.

Messestand Monumento Salzburg
Messegelände Monumento Salzburg

    Bereits zum zweiten Mal findet vom 16. bis 18. Januar 2014 die «Monumento» im Messezentrum der Weltkulturerbe-Stadt Salzburg statt. Die Messe, bei der sich alles um Denkmalpflege und Restauration dreht. Mit dem Ziel, das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit für die Denkmalpflege und Restauration zu fördern.

    Für die Denkmalvermessung der HMQ AG und der MESSBILDSTELLE GmbH, die sich mit der Bestandeserfassung und Voruntersuchungen von Denkmalen befassen, eine interessante Plattform für den Austausch in der Denkmalpflege. Rund 170 internationale Aussteller präsentieren einen Beitrag zur Förderung des architektonischen Kulturguts. Die Messe richtet sich nicht nur an Planer und ausführende Unternehmen, sondern trägt zur Sensibilisierung einer breiten Öffentlichkeit für die Denkmalpflege bei.

    Schwerpunktthema: Die Grundelemente der Architektur

    Während der ersten Monumento 2012 begleitete das Schwerpunktthema «Holz» die Messebesucher. 2014 steht das Element «Stein» ganz im Zeichen der internationalen Denkmalpflegemesse in Salzburg. Stein, als eines der vier Grundelemente der Architektur, aus dem moderne und historische Bauten und Kunst seit Jahrhunderten gestaltet werden. Charismatisch in seiner Einzigartigkeit, die aus der Kraft und Zeit der Natur geschöpft wird, gilt Stein heute noch als lebendig, unverwechselbar und edel.

    Kulturelles Erbe bewahren

    Die Weltkulturerbe Altstadt Salzburg eignet sich ausgezeichnet für die Monumento. 1996 wurde der Altstadt von der UNESCO die Auszeichnung «Weltkulturerbe» verliehen. Das von der Festung Hohensalzburg dominierte Ensemble besteht aus kirchlichen und öffentlichen Bauten aus vielen Jahrhunderten. Für die Erhaltung dieses einmaligen kulturellen Erbes und die Schönheit der Kultur- und Naturlandschaft investiert die Stadt jährlich einen grossen Beitrag. Denn gerade in Städten wie Salzburg, mit ihren alten Gebäuden und architektonischen Kulturgütern, haben Spezialisten alle Hände voll zu tun. Die Monumento zeigt auf eine erlebnisreiche Art die Vielfalt der Denkmalpflege auf und spiegelt den aktuellen Fortschritt im Umgang mit Bau- und Kunstdenkmälern wieder. 

    Autor: HMQ AG

    Foto: Monumento Salzburg